Frau nima

Stadtgeschichten, Heldengeschichten, Alltagsgeschichten…


13 Kommentare

Unglücklich

*seufz* *tieeeeefseufz*

Ehrlich gesagt hab ich mir das bloggen über wordpress anders vorgestellt. Abgesehen davon, dass ich von Anfang an Probleme mit dem Reader habe, der einfach stundenlang oder überhaupt nicht aktualisiert – gibt es nun auch Werbeeinschaltungen hier am Blog, die ich nur umgehen kann, wenn ich 12$ im Jahr bezahle.

Mir ist schon klar, dass sich das Ganze finanzieren muss – das hinter dem Ganzen Menschen stehen, die dafür arbeiten. Ich wäre auch bereit etwas zu bezahlen um das Service nutzen zu können – aber so, hat das Ganze für mich einen bitteren Beigeschmack.

Das größte Problem ist für mich aber die Sache mit dem Reader. Ich habe auch schon von anderen WordPresslerinnen gehört, dass sie damit Probleme haben. Momentan lese ich die Blogs über eine App auf dem Apfelbuch – wo man aber wiederum nicht richtig kommentieren kann – und deswegen rufe ich die Blogs dann nochmals über den PC auf. Mühsam.
Zu mühsam für etwas, dass ich jeden Tag nutze. Ich trage ja auch nicht jeden Tag Schuhe, die drücken.

Deswegen bin ich am überlegen, wieder zu meinem alten Blog zurückzukehren. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass ich das tun werde. Denn wie gesagt – Schuhe und so…

Aber jetzt packe ich mal meine Sachen für die Reise morgen zur liebsten Freundin. Und werde mir auf der Zugfahrt Gedanken machen. Und euch natürlich auf dem Laufenden halten. Bis dahin: Macht es euch fein, meine Lieben!


14 Kommentare

Assoziation 2012 :: Herbst

Als der Herbstwind durch die Lande zog, 
erkannte er, wieviel Verbrauchtes in der Welt ist
und trug es mit sich fort, um Raum zu schaffen.
Helga Schäferling

Meine Liebe zum Herbst ist ja kein Geheimnis. Auch wenn ich den Frühling mag und auch den Winter (der Sommer ist nicht so ganz mein Fall) – der Herbst ist mein Geliebter. Zu keiner Jahreszeit bin ich lieber draussen, riecht die Luft besser, scheint das Licht goldener, gibt es soviel zu entdecken und zu beobachten.

Im Herbst:

  • esse ich die ersten Maroni
  • mache ich zusammen mit dem Helden und den Wölfen Herbstspaziergänge
  • sammle bunte Blätter
  • und Kastanien
  • zünde ich viele Kerzen an
  • liege mit der Kuscheldecke und einem Buch auf der Couch und trinke dabei Tee
  • mag ich die muckelige Stimmung, die sich breit macht

Ach… ich den Herbst!

Assoziation 2012 :: Eine Aktion vom liebsten Krümelmonster.


17 Kommentare

Handwärmer {für die Weihnachtskiste}

Für die liebste Züchterin vom großen Wolf (die ja, wie ihr wisst an 4 Tagen die Woche so lieb ist und unseren Wölfen Asyl gewährt, während wir in der Arbeit schuften) habe ich ein Paar Stulpen gestrickt. In wunderschönsten Herbstfarben – die der Crazy Zauberball Schokoladenseite beinhaltet – ich denke, dass Herbstfarben aber auch zu Weihnachten gerne genommen werden.Leider weiß ich nicht mehr, woher ich das Muster habe. Ich weiß nur, dass die Anleitung eigentlich für einfach Stulpen ohne Daumen sind – aber mehr schon nicht. Wer also weiß woher die Anleitung ist – bitte melden! Dann verlinke ich gerne richtig *schäm*Jedenfalls hoffe ich, dass sie auch getragen werden – leider werden ja die Dinge oft für zu schön empfunden und fristen dann ein trauriges Leben in einer Schublade. Kennt ihr das auch?


5 Kommentare

Papa blue

Aus demZauberball stone washed habe ich für meinen Papa, der im Oktober Geburtstag hat, ein Paar Socken gestrickt. Nach einem ganz einfachen Hebemaschen-Muster. Das Muster geistert sicher überall im Netz herum, ich habe es für 64 Maschen so gestrickt:1. Reihe: 5 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links (ganze Runde)
2. Reihe: 5 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Hebemasche (wie beim links stricken einstechen, den Faden hinter der Masche und einfach abheben), 1 Masche links (ganze Runde)

Das war’s schon.Und somit ist der erste Arbeitstag auch schon rum – ein blauer Montag war’s aber trotz der Socken nicht🙂


15 Kommentare

M wie Montag oder…

mein Urlaub ist zu Ende.

Ein wenig traurig bin ich schon – gestern Abend hab ich zum Helden gesagt: Von mir aus könnte es ewig so weiter gehen.
Aber so geht es wohl ganz vielen, oder?
Natürlich freue ich mich wieder auf meine lieben Arbeitskolleginnen und auch auf den Alltag – aber so ein paar Wochen hätte ich es sicher noch ausgehalten.
Ich wünsche euch einen wundervollen Start in diese erste Oktoberwoche mit ganz viel Sonne im Herzen!

MitmacherInnen sind wie immer gerne gesehen – euer Montagspost sollte nur mit einem M beginnen (und bitte hier verlinken nicht vergessen – sonst übersehe ich euch vielleicht und das wäre dann schade, nicht?)


6 Kommentare

Sonntagsfreuden :: Vorfreude

Es ist der Lieblingswunsch unseres Lebens, einen Menschen zu finden,
der uns dazu bringen kann, das zu tun, was wir können. 
Dies ist der Dienst, den ein Freund uns leistet. An seiner Seite werden wir leicht groß.
Ralph Waldo Emerson

Die Tickets sind gekauft – die Vorfreude riesengroß. Nächste Woche Freitag geht es zur liebsten Freundin. Ach was freu ich mich schon auf dich!

Sonntagsfreuden – eine Idee von Maria.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.