Frau nima

Stadtgeschichten, Heldengeschichten, Alltagsgeschichten…


17 Kommentare

Handwärmer {für die Weihnachtskiste}

Für die liebste Züchterin vom großen Wolf (die ja, wie ihr wisst an 4 Tagen die Woche so lieb ist und unseren Wölfen Asyl gewährt, während wir in der Arbeit schuften) habe ich ein Paar Stulpen gestrickt. In wunderschönsten Herbstfarben – die der Crazy Zauberball Schokoladenseite beinhaltet – ich denke, dass Herbstfarben aber auch zu Weihnachten gerne genommen werden.Leider weiß ich nicht mehr, woher ich das Muster habe. Ich weiß nur, dass die Anleitung eigentlich für einfach Stulpen ohne Daumen sind – aber mehr schon nicht. Wer also weiß woher die Anleitung ist – bitte melden! Dann verlinke ich gerne richtig *schäm*Jedenfalls hoffe ich, dass sie auch getragen werden – leider werden ja die Dinge oft für zu schön empfunden und fristen dann ein trauriges Leben in einer Schublade. Kennt ihr das auch?

Advertisements


5 Kommentare

Papa blue

Aus demZauberball stone washed habe ich für meinen Papa, der im Oktober Geburtstag hat, ein Paar Socken gestrickt. Nach einem ganz einfachen Hebemaschen-Muster. Das Muster geistert sicher überall im Netz herum, ich habe es für 64 Maschen so gestrickt:1. Reihe: 5 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links (ganze Runde)
2. Reihe: 5 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Hebemasche (wie beim links stricken einstechen, den Faden hinter der Masche und einfach abheben), 1 Masche links (ganze Runde)

Das war’s schon.Und somit ist der erste Arbeitstag auch schon rum – ein blauer Montag war’s aber trotz der Socken nicht 🙂