Frau nima

Stadtgeschichten, Heldengeschichten, Alltagsgeschichten…


14 Kommentare

Assoziation 2012 :: Herbst

Als der Herbstwind durch die Lande zog, 
erkannte er, wieviel Verbrauchtes in der Welt ist
und trug es mit sich fort, um Raum zu schaffen.
Helga Schäferling

Meine Liebe zum Herbst ist ja kein Geheimnis. Auch wenn ich den Frühling mag und auch den Winter (der Sommer ist nicht so ganz mein Fall) – der Herbst ist mein Geliebter. Zu keiner Jahreszeit bin ich lieber draussen, riecht die Luft besser, scheint das Licht goldener, gibt es soviel zu entdecken und zu beobachten.

Im Herbst:

  • esse ich die ersten Maroni
  • mache ich zusammen mit dem Helden und den Wölfen Herbstspaziergänge
  • sammle bunte Blätter
  • und Kastanien
  • zünde ich viele Kerzen an
  • liege mit der Kuscheldecke und einem Buch auf der Couch und trinke dabei Tee
  • mag ich die muckelige Stimmung, die sich breit macht

Ach… ich den Herbst!

Assoziation 2012 :: Eine Aktion vom liebsten Krümelmonster.

Advertisements


8 Kommentare

Assoziation 2012 :: Zufriedenheit

Die Erfüllung liegt in dem, was genug ist.
Michel de Montaigne

Prinzipiell bin ich mit dem zufrieden, was ich habe. Wenn da nicht immer diese leise Stimme wäre, die mir zuflüstert: Es könnte noch besser sein! Es könnte noch schöner sein! Dieses und jenes wäre doch anders viel toller!
Aber ich lerne, jeden Tag, zufrieden zu sein – mit dem was ich habe, mit dem was ich bin – was nicht heißt, dass ich den Stillstand möchte – aber den Tag zufrieden und dankbar abschließen, dass ist wichtig, denk ich!

Mitmachen könnt ihr wie immer bei lieben Krümelmonster.


12 Kommentare

Assoziation 2012 :: Glaube

 

Ich glaube daran, dass alles gut wird. Und das Dinge, die wir jetzt vielleicht noch nicht erkennen können – doch irgendwie und irgendwann einen Sinn ergeben, wenn man sie mit etwas Abstand betrachten darf.

Leute, ich muss heute zum Zahnarzt. Und ich schwöre, wenn ich nicht gesundheitlich in einer halbwegs guten Verfassung wäre, dann hätte ich schon einen Herzinfarkt. Das sind Ängste, die ich da hab – die kann man logisch überhaupt nicht mehr fassen. Momentan möchte ich einfach nur mehr, dass es vorbei ist. Ich bin müde – ich bin wirklich müde. Angst haben ist anstrengend. Aber ich glaube daran, dass alles gut wird. Das ich nachher sage: Ach, warum hast du dich denn so fertig gemacht?
Haltet ihr mir die Daumen, dass es so sein wird? Bitte.

Mitmachen kann man wie immer bei Kirstin ♥


17 Kommentare

Dies und Das und Freitags

Zuerst mal: Ich habe gestern nicht bei der Assoziation 2012 mitgemacht – aber das hole ich heute nach.

Ich war nämlich gestern Blutabnehmen für meine Schilddrüsen-Untersuchung (nichts schlimmes – nur eine kleine Unterfunktion) und dann hab ich mich einfach vieeeel zu schwach gefühlt um zu bloggen 🙂 Aber heute bin ich wieder fit, denn der Held hat sich ganz rührend um mich gekümmert.

Stolz bin ich auf mich, weil ich die längst ausständige Kontrolle endlich hinter mich gebracht habe – ich mag die Piekserei nämlich gar nicht. Meine Adern treten bei Nadeln den Rückzug an und beim letzten Mal musste der Arzt dreimal stechen mit dem Ergebnis, dass es die Ader am Handrücken zerrissen hat 😦 Aber gestern war ich tapfer und er musste auch nur einmal pieksen und es ist auch nur ein ganz kleines bisschen blau.
Soviel dazu. Mitleidsbekundigungen werden natürlich gerne entgegen genommen.

Ansonsten ist heute Freitag und die Wölfe und ich haben es uns auf der Couch gemütlich gemacht, nachdem ich schon die Wohnung fast ganz aufgeräumt habe.

Draussen regnet es und es ist so dunkel als wäre es schon 17.00 Uhr am Nachmittag – wie gut, dass ich da heute den Luxus geniessen darf und nicht raus muss. Deswegen mache ich es mir drinnen mit einem heißen Tee gemütlich und hab mir ein paar Kerzen angezündet.

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich die kühlere Jahreszeit sehr gerne mag? ♥

Euch wünsche ich einen wunderschönen Start ins Wochenende – vielleicht auch schön kuschelig? Jedenfalls ganz nach eurem Geschmack.


11 Kommentare

Assoziation 2012 :: Geduld

Ach Geduld!
Rom ist ja auch nicht an einem Tag erbaut worden!
Aber es brannte an einem Tag nieder.
© Erhard Blanck

Geduld hat man – oder man hat sie nicht. Über mich kann ich sagen – ich habe sie nicht. Also wenn ich nicht muss – natürlich gibts immer wieder Situation wo auch ich mich gedulden muss. Aber es fällt mir schwer.
Zum Glück habe ich den Helden – er ist der geduldigste Mensch den ich kenne. Es ist wohl die Eigenschaft, die uns am Meisten unterscheidet – und das ist auch gut so 😉

Mehr zum Thema gibt es wie immer beim liebsten Krümelmonster


14 Kommentare

Assoziation 2012 :: Held

Ein Held kann man sein, auch ohne die Erde zu verwüsten.
Nicolas Boileau-Despréaux

Ihr wißt ja, wer eindeutig und jeden Tag mein persönlicher Held ist ♥ Aber eigentlich finde ich, dass jeder von uns ein Held sein kann – denn ein Held ist für mich jemand, der…

  • stolz ist, ohne eingebildet zu sein
  • weiß was er will, ohne rücksichtslos zu sein
  • auf Andere Acht gibt, ohne sich selbst zu opfern
  • seine eigene Meinung hat, ohne über die der Anderen drüber zu fahren
  • aufmerksam ist, ohne zu schleimen
  • weiß, dass er ein Held ist – aber es nicht immer sein muss
  • einem nah ist, ohne zu erdrücken
  • unheimlich stark ist, aber das niemals gegen mich verwenden würde
  • ….

Ja so seh ich das – und ihr?

Heldenhafte Beiträge gibt es heute bei Kirstin