Frau nima

Stadtgeschichten, Heldengeschichten, Alltagsgeschichten…

Assoziation 2012 :: Treue

19 Kommentare

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht.
Er ist der Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.
Wie er sich an meine Beine lehnt,
beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe,
all das sagt mir tausendmal,
daß ich der einzige Grund seines Daseins bin.

Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zu lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zu Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.

Ohne ihn bin ich ein Mensch unter vielen.
Mit ihm bin ich stark.
Er ist die Treue selbst.
Er lehrt mich die Bedeutung der Hingabe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden.

Er lehrt mich verstehen, wo vorher meine Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen.
Seine Gegenwart schützt mich
vor Dunkelheit und Unbekanntem.
Er versprach auf mich zu warten, wann und wo auch immer,
denn ich könnte ihn ja brauchen.
Und ich brauche ihn – wie schon immer.

Er ist eben mein Hund.

unbekannt

Das Bild kennt ihr schon und auch das Gedicht, welches ich Wort für Wort einfach nur geniesse (und das mir ehrlich ein bisschen die Tränen in die Augen steigen lässt) hab ich schon mal gepostet – aber es passt einfach so schön zum heutigen Thema von Kirstin.
Advertisements

19 Kommentare zu “Assoziation 2012 :: Treue

  1. Ach einfach nur schön!♥liche GrüßeBine

  2. Ja, das ist so treffend, ich kannte diese Worte noch nicht, aber sie sagen im Prinzip alles. LG Stephanie

  3. so rührend dein Posting zur Treue!Wunderschön!Lieben Gruss Elke

  4. Das hast du wunderschön geschrieben, sooo treffend!!Liebe Grüsse maggy

  5. Einfach auf den Punkt gebracht… Liebe GrüßeAndrea

  6. Einfach nur schön. Und so schöne Gedichte und Fotos darf man ruhig mehrmals posten.Treue GrüßeSabine

  7. Ein wunderschönes Gedicht und sehr passend,finde ich!LG Sonja

  8. Ein wunderschönes Gedicht und ein ebenso schöne Foto.LGSilke

  9. *schnief* Einfach nur bezaubernd! ♥…Du…*lach*…hab ich meinem Männe doch Deinen Tür-Helden präsentiert… da meint er ganz trocken: "Ja, auch Büromenschen leben gefährlich!"…kommt vorhin nach Hause…ich hab ihn im Flur schon stöhnen hören… AUGE! Ist ihm mal wieder fein was reingeflogen bei der Arbeit. Morgen geht´s dann gleich zum Doktor. LGWonni

  10. Kannte das Gedicht zwar schon, aber mir schießen auch immer beim lesen die Tränen in die Augen, weil es wahr ist und mich total berührt. Ich finde auch, so etwas darf man gerne öfter posten. Dir ein schönes Wochenende. Lieben Gruß

  11. Ein schönes Gedicht!liebe Grüsse…Manuela…

  12. Das ist so ein schönes Gedicht. Es berührt mich einfach sehr.Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

  13. Oh wie toll…♥Ach Nima… du schreibst immer so schön!!!

  14. Ui – das klingt aber gefährlicher als beim Helden! Ich drück die Daumen und wünsch gute Besserung!

  15. etwas unglücklich ausgedrückt.. hihi… du schreibst schön und assoziierst (oje, stimmt das) so schön 🙂

  16. Danke schön ♥ *hihi* muss jetzt selber googeln wie man das schreibt 🙂

  17. Wunderschön! Mehr fällt mir dazu nicht ein … Dein Beitrag ist einfach W U N D E R S C H Ö N ! ! !Herzliche Grüße,Sonja

  18. Haha, du hinterlässt mir immer die besten Kommentare…das muss an deinem Wiener Charme liegen 😀 Mieze ist gekrault, bitte deine Huntis (ja mit t!) zurückraulen! Lg und hab ein schönes Wochenende, Julia

  19. das Bild und auch das Gedicht … traumhaft!!!!!!!! und so wahr!!

Und jetzt du

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s