Frau nima

Stadtgeschichten, Heldengeschichten, Alltagsgeschichten…

Es ward finster…

9 Kommentare

und es ward früh.

Kurz vor 5.00 Uhr waren wir dann schon in der Innenstadt und allein die Fahrt dorthin hat mich schon ein bisschen fasziniert. Normalerweise verlasse ich das Haus so gegen 6.15 Uhr und was das bisschen Zeit ausmacht ist schon bemerkenswert.
Wien als die Stadt die niemals schläft – in tiefem Schlaf. So richtig gruselig wurde es eigentlich gar nicht – auch wenn wir ein paar Monster gesehen haben.
Tolles Kunstwerk – auch wenn es eigentlich nicht gern gesehen wird, ich hab viel übrig für diese Kunst.

{Künstler ist, wer die Welt immer neu sieht, wie zum ersten Mal, und der es vermag,
daß auch andere es so sehen.}
Renè Schickele
Kunst?!

Langsam und auch für mich viel zu rasch brach der Morgen an…
… und ich glaube, Wien ist eine Stadt die gern langsam aufsteht. Auch wenn sie wie jede Großstadt generell hektisch ist – heute war sie es überhaupt nicht.
Knappe 2 Stunden waren wir unterwegs. Sich vor nicht vorhandenen Monstern zu verstecken, macht ganz schön hungrig. Da kam die heldenhafte Einladung zu einem Frühstück genau richtig ♥
Und so unter uns – ich hab was gefunden, was dem Helden echte Angst gemacht hat. Fast hat er geweint wie ein Mädchen. (Für Nichtwissende: bitte hier)
Ich hab einige Bilder mehr gemacht (Bloggerkrankheit) aber ich denke, einen kleinen Eindruck konnte ich euch vermitteln. Es hat mich sehr gefreut, dass ihr auf meinen letzten Post so neugierig wissbegierig reagiert habt.
Advertisements

9 Kommentare zu “Es ward finster…

  1. Und Ihr seid da mit dem Buch durch die Stadt an verschiedene Plätze gezogen? Ich finde ja das erste Monster ist schon Kunst! Und es ist eine neue Erfahrung für mich, einen Horrorfilm mal zu lesen. Aber da fehlt mir doch die gruselige Musik.Schöne Fotos und gutes Frühstück!Liebe Grüße,Susanne

  2. Also soooo gruselig wie ich gedacht habe sieht's gar nicht aus, da wäre ich dann doch mitgekommen.Die Sonnenaufgangsbilder sind toll, ich mag das, wenn eine Stadt "aufsteht" und man kriegt's mit.Auf einmal ist Treiben in den Strassen wo noch eine halbe Stunde zuvor alles geschlafen hat, toll.Das Frühstück sieht super aus.Es grüßt dich ganz ♥lichBine

  3. @ Susanne: Nein – ehrlich gesagt, hab ich noch zu wenig in dem Buch gelesen 😉 Ausserdem ist es ziemlich schwer (also das Buch jetzt). Ich glaub, da werden wir uns mal eine richtige Gruselroute zusammenstellen.Du hattest gestern übrigens recht – das Lied ist vom Reinhard Fendrich.@ Bine: Ja da hättest du ruhig mitkommen können. War gar nicht gruselig.

  4. :-)) also, ich hatte mir da auch irgendwie was anderes vorgestellt.Aber egal, ihr hattet, so scheints, einen schönen Nachtspaziergang und ein super Frühstück. So lässt's sich doch leben :-)Viele GrüßeWillow

  5. Schöne Bilder und lecker sieht das Frühstück aus,bei diesem Film würde ich dauernd die Augen zuhalten hihihiLG Sonja

  6. Ja ich glaub wir sind auch einfach etwas zu spät weggegangen – aber es bleibt ja jetzt in der Früh länger finster und wenn ich das Buch gelesen hab, dann stell ich eine Route zusammen – da braucht ihr gar keine Gruselmusik mehr *buuuhuuuu*

  7. Och, Schätzelein! Herrliche Bilder! Ich habe euren frühen Ausflug mit Spannung verfolgt! Das erste "Monster" find' ich übrigens ooobercool! Und was höre ich da von deinem Helden? Er mag einen meiner Lieblingsfilme nicht? Hä? ;)))Danke fürs virtuelle Mitnehmen!Dickes Knutscherl (und ein Schlafkissen) und Grüßle nach Wien!

  8. Doch doch du Monsterchen – er mag den Film schon. Aber wenn man weiß was bei "Hostel" so abgeht – dann sieht man so eine Einrichtung doch ein wenig anders *gg*Freut mich, dass es dir gefallen hat.Knuddelgrüße nima

  9. Fast hat er geweint wie ein Mädchen.*totlach* Muss wahnsinnig schön sein, so eine große Stadt im Tiefschlaf zu begehen, und ihr dann langsam beim Erwachen zuzusehen. LGWonni

Und jetzt du

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s